video



 

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Seite zum 70. Gedenktag des Beginns des Zweiten Weltkrieges und zum 20. Gedenktag des Falles des Kommunismus im Mitteleuropa


Die Seite entstand, um der Ereignisse zu gedenken, dank der das heutige Europa als ein Bund der souveränen Staaten, frei von der totalitären Macht, besteht.
20 Jahre sind entsprechend genug, um über die Bedeutung des halben Jahrhunderts, der Zeit zwischen dem Anfang des Zweiten Weltkrieges und dem Fall des Kommunismus, emotionslos nachzudenken. Es ist auch eine besondere Gelegenheit, die beiden Ereignisse zu verbinden und zu akzeptieren, dass die, wie in einer Linse, das Entscheidende für den Verlauf des XX Jahrhundert sammeln.


Die totalitären Systeme wie der Nazismus und der Kommunismus, deren Opfer die Republik Polen war, verursachten nicht nur schwer umkehrbare Veränderungen in der lebendigen Struktur des Volkes, sondern beeinflussten auch das Gesamtbild des sozialen, politischen und kulturellen Lebens. Dank der Entschlossenheit, die dem Gedanken der Freiheit und der Wahrheit diente, wurden die verbrecherischen Systeme und die Menschendemütigenden Ideologien beseitigt.


Das Gedenktagsmotto lautet: „Es begann in Polen”, weil Polen als die erste europäische Nation im Jahre 1939 gegen die Expansion des Nazismus und des Kommunismus aufgetreten ist und im Jahre 1989 der kommunistischen Regierung die Macht entzogen hat. Das Motto deutet auf das universelle Ausmaß der Ereignisse, da die Geschichte Polens ein integraler Bestandteil der europäischen und weltlichen Geschichte sei.


Veranstalter:
Ministerstwo Kultury i Dziedzictwa NarodowegoNarodowe Centrum Kultury